Polen.de Portal - Polen, Lastminute, Ferienhaus, Ferien, Reisen, Ferienhaus, Reisen, Reisen, Reisen
 Reisen  Hotels  Ferienhäuser  Mietwagen  Wirtschaft  Kultur  Politik  EM 2012

Geschichte Polens


 10. Jahrhundert bis Heute...

Polen (abgeleitet vom westslawischen Stamm der Polanen) entstand im frühen 10. Jahrhundert als Herzogtum. Es wurde von 960 bis 992 von Herzog Mieszko I. regiert, der die anderen westslawischen Stämme zwischen Oder und Bug unterwarf Das Territorium erreichte durch Eroberungen von ihm und seinem Sohn Grenzen, die den heutigen Staatsgrenzen sehr nahe kamen. Polen schloss um 997 ein enges Bündnis mit dem Heiligen Römischen Reich. Polen wurde im Jahr 1025 in den Stand eines Königreiches erhoben.

1138 zerfiel Polen in sechs unabhängige Herzogtümer.

Anfang des 14. Jahrhunderts wurde Polen wiedervereinigt.

1386 entstand durch Heirat der Doppelstaat Polen-Litauen.Polen und Litauen bildeten seit 1569 die sogenannte Adelsrepublik und damit den ersten modernen Staat Europas mit einem adelsrepublikanischen System und einer Gewaltenteilung.

Im 17. und 18. Jahrhundert stürzte die Adelsrepublik in eine dauerhafte Krise,die durch zahlreiche Kriege (mit Schweden, dem Osmanischen Reich, Russland, Brandenburg-Preußen und Siebenbürgen), fehlende politische Reformen und innere Unruhen gekennzeichnet war.
Durch die Teilung Polens 1772, 1793 und 1795 wurde es in drei unterschiedliche Staaten (Preußen, Österreich und Russland) zerrissen.

Durch Beschluss des Wiener Kongresses im Jahre 1813 fiel ein großer Teil Großpolens als "Provinz Posen"an die Preußen, Krakau wurde zum Stadtstaat. Der Rest (so genanntes Kongresspolen) wurde als "Königreich Polen" mit dem Zarenreich verbunden. Bis 1831 hatte dieses Staatswesen weitgehende Autonomie.
Durch den 1830 fehlgeschlagenen Novemberaufstand wurde die polnische Bevölkerung in den preußischen und russischen Besatzungszonen zunehmend germanisiert und russifiziert. Nach 1863 wurde die Bezeichnung "Polen" verboten. Einzig im von Österreich besetzten polnischen Galizien konnten die Polen der Knechtschaft der Preußen und Russen entkommen. Dieser Teil war auch die Grundlage der Wiedergeburt Polens nach dem ersten Weltkrieg.


1916 wurde durch das deutsche Reich das, im Wiener Kongress benannte, Königreich Polen ausgerufen.

1918 erlangte Polen seine Souveränität zurück.

1919 wurde im Friedensvertrag von Versailles die Unabhängigkeit Polens bestätigt.

Polen war somit Gründungsmitglied des Völkerbundes.

Auf Grund unklarer politischer Verhältnisse kam es immer wieder zu Konflikten mit den Nachbarstaaten.

Durch den Angriff Deutschlands am 01.09.1939 und der Sowjetunion am 17.09.1939 begann der Zweite Weltkrieg. Während des Zweiten Weltkrieges war Polen im Westen von der Wehrmacht und im Osten von der Roten Armee besetzt.

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges 1945 wurden auf der Potsdamer Konferenz die neuen Grenzen geregelt. Polen besetzte, im Widerspruch zu dem getroffenen Abkommen, die westlich der Oder gelegene Stadt Stettin und die westlich angrenzenden Gebiete.

Auf den Zweiten Weltkrieg hin folgte in Polen die kommunistische Diktatur unter Einfluss der Sowjetunion

1956 kam es zu Aufständen die zu einer Entstalinisierung führten.

In den folgenden Jahren kam es immer wieder zu Aufständen, die den Unmut der Bevölkerung gegenüber dem kommunistischen System äußerten.

Erst durch die Gründung der Gewerkschaft Solidarnosc kam es im Land, zwischen 1980 und 1989, zu den revolutionären Ereignissen, die zu den ersten freien Wahlen (1989) im Ostblock führten und mit der Auflösung des Ostblockes und der Sowjetunion endete.

Mit Tadeusz Mazowiecki wurde 1989 der erste nichtkommunistische Ministerpräsident seit 1945 gewählt.

1991 endete die Mitgliedschaft im Warschauer Pakt (durch dessen Auslösung).

1999 trat Polen der NATO bei.

2004 wurde Polen mit neun weiteren Staaten Mitglied der Europäischen Union.

Links im Internet zur Kultur in Polen

 Die Schlösser Polens

 Polonium Art- Zeitgenössische polnische Kunst

 Polen - Historisches Portal des Herder Institutes


[ 1996-2021 © Polen.de | Letztes Update: 26.10.2021 | Email | Impressum | Kontakt ]

Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen.